Orth: Google begeht Rechtsbruch im großen Stil

| Aktuelles Archiv
Robert Orth

Orth: Google begeht Rechtsbruch im großen Stil

Zum heutigen Start von Googles umstrittenem Online-Straßenatlas „Street View“ in Deutschland und Nordrhein-Westfalen erklärt der rechtspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Robert Orth:
"Stichproben der FDP von Bildern in Köln ergeben massive Rechtsverstöße durch Google. Ob am Kölner Dom, Hauptbahnhof, Heumarkt oder Neumarkt. Überall sind unzählige Gesichter von Menschen entgegen der klaren rechtlichen Vorgaben und Beteuerungen von Google nicht verpixelt. Damit begeht Google Rechtsbruch im großen Stil. Monatelang hat die FDP vor diesem Szenario gewarnt. Google Street View muss sofort wieder offline gehen und die Verstöße uneingeschränkt beheben. Die Landesdatenschützer sind aufgerufen, Google unverzüglich in die rechtlichen Grenzen zu verweisen!"

Abonnieren Sie die
Liberalen Nachrichten

Aktuelles der FDP Düsseldorf monatlich per E-Mail.

Um den kostenlosen Newsletter zu aktivieren, müssen Sie die Anmeldung bestätigen (Double- Opt-In). Dazu finden Sie eine E-Mail in Ihrem Posteingang oder Spam-Ordner. Die Newsletter Verwaltung erfolgt mit Sendinblue. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung.