Neuaufstellung des Landesverbandes

| Aktuelles

Am ersten Juniwochenende kam der FDP-Landesvorstand NRW zu einer Klausurtagung zusammen. Thema war die Neuaufstellung des Landesverbandes nach der verlorenen Landtagswahl. Für den Kreisverband Düsseldorf machten Rainer Matheisen und Clarisse Höhle als gewählte Mitglieder deutlich, dass es kein "Weiter-so" geben darf. Bei der Neuaufstellung müsse alles auf den Prüfstand, sowohl organisatorisch als auch personell. In Arbeitsgruppen wurden Ideen hierfür konkretisiert. Eine stärkere Einbeziehung von Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund auf Landeslisten war dabei ein wichtiges Thema. In der neuen Landtagsfraktion sind nur noch zwei Frauen, durch das Ausscheiden von Matheisen gibt es überhaupt niemanden mehr mit Migrationshintergrund. Auch eine Neustrukturierung der Landesfachausschüsse wurde erörtert. Im September wird ein Landeshauptausschuss mitgliederöffentlich die Ideen diskutieren. Für Anregungen stehen unsere Landesvorstandsmitglieder Matheisen und Höhle jederzeit zur Verfügung. Im Januar 2023 wird es dann auf einem vorgezogenen Landesparteitag notwendige Satzungsänderungen sowie die Neuwahl des gesamten Landesvorstandes geben. Ziel ist eine Erneuerung der Partei zum Ideenmotor. Damit soll der ambitionslos gestarteten schwarz-grünen Landesregierung eine konstruktive, aber auch schlagkräftige Oppositionsarbeit entgegengesetzt werden.

Autor: Rainer Matheisen

Abonnieren Sie die
Liberalen Nachrichten

Aktuelles der FDP Düsseldorf monatlich per E-Mail.

Um den kostenlosen Newsletter zu aktivieren, müssen Sie die Anmeldung bestätigen (Double- Opt-In). Dazu finden Sie eine E-Mail in Ihrem Posteingang oder Spam-Ordner. Die Newsletter Verwaltung erfolgt mit Sendinblue. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung.