Konstituierung des AK Bauen, Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr

| Aktuelles

Bauen, Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr sind wohl die drängendsten aber auch spannendsten Probleme einer Stadt wie Düsseldorf. Mitte September hat sich der entsprechende Arbeitskreis des Kreisverbandes gegründet. Der Betreuer aus dem Kreisverband ist Ratsherr Mirko Rohloff.

Es waren acht Personen zur konstituierenden Sitzung ins „Da Adi“ gekommen, deren Leitung ausnahmsweise Matthias Lambert in Vertretung übernommen hatte. Lambert eröffnete die Sitzung mit Dank an die bisherigen AK-Leiter Stephan Meyer und Nina Chevalier. die über zwei Jahre lang wichtige Impulse in die Partei gesendet hatten. Dabei ist der alte Vorsitzende auch der Neue. Der Architekt Stephan Meyer wurde einstimmig als Vorsitzender bestätigt. Als neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Felix Mölders, der auch für die Freien Demokraten im Ordnungs- und Verkehrsausschuss der Stadt Düsseldorf, ohne Gegenstimme gewählt.

Nach der Wahl stellt Stephan Meyer das Programm für die nächsten Sitzungen vor und dankte auch der ehemaligen stellvertretenden Vorsitzenden Nina Chevalier für ihren Einsatz. Dabei peilt Meyer inhaltlich bereits die Kommunalwahl 2025 an. Er will die nächsten städtebaulichen Leuchtturmprojekte Düsseldorfs entdecken und herauszuarbeiten. Und zwar nicht nur in der Stadtmitte, sondern auf alle Stadtbezirke verteilt. Jeder Wählers soll in seinem Viertel erreicht werden und vor Ort ein konkretes Projekt haben, bei dem er weiß, dass dafür die Freien Demokraten einstehen.

Gelingen soll dies durch Kooperation mit den Ortsverbänden, wie schon mit dem OV4 geschehen. Mit ihnen will Meyer  gemeinsam bauliche oder verkehrstechnische Ziele definieren.

Meyer führte auch aus, dass der AK in der Vergangenheit weitere Leuchtturmprojekte auf der Homepage und in das vergangene Kommunalwahlprogramm einbringen hat können, wie z.B. den Stadteingang Süd in Bilk, das Bilker Herz am Südring, eine Ring-U-Bahntrasse auf der Linie 706 entlang des Hennekamps bis zum Brehmplatz und die ein oder andere Straßenüberbauung, Münchener Str. oder die der S-Bahn Gleise.

Auch Felix Mölders möchte das Programm des Arbeitskreises ergänzen. Aus seiner Sicht wird Verkehr ein wichtiges Thema sein in Hinblick auf die Kommunalwahl 2022. Er skizzierte die Problematik, dass die Freien Demokraten noch zu häufig als rücksichtslose Autofahrer-Partei wahrgenommen würde. Er will Guidelines erarbeiten, die die Liberale Verkehrspolitik neu definieren.

Der anschließende Austausch im Arbeitskreis bestätigte, wie wichtig die angesprochenen Themen sind.  Aufgriffen wurde etwa das Thema Schadowstraße, vehement kritisiert wurde auch die Verkehrspolitik von Oberbürgermeister Keller, die im Widerspruch zu den modernen Erkenntnissen der Verkehrsforschung steht. Dabei gab es gleichzeitig viel Lob und Dank für die alten und neue AK-Vorsitzenden.

Es wird also eine spannende Aufgabe des Arbeitskreis sein, in den in den nächsten zwei Jahren, die wichtigsten Infrastrukturprojekte zu thematisieren und zunächst in die Partei und dann in die Öffentlichkeit zu tragen. Die systematische Herangehensweise des Arbeitskreises an die Stadtentwicklung wird entscheidend zu diesem Erfolg beitragen.

Matthias Lambert

Abonnieren Sie die
Liberalen Nachrichten

Aktuelles der FDP Düsseldorf monatlich per E-Mail.

Um den kostenlosen Newsletter zu aktivieren, müssen Sie die Anmeldung bestätigen (Double- Opt-In). Dazu finden Sie eine E-Mail in Ihrem Posteingang oder Spam-Ordner. Die Newsletter Verwaltung erfolgt mit Sendinblue. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung.